glassplitter

war mal wieder 'ne geile party letzte nacht
vor 'ner stunde habe ich mich auf den weg gemacht
die rückfahrt verging wie im fluge, doch die erinnerung ist verschwommen
bin ich wirklich schon zu haus? wie bin ich nach haus gekommen?

augen auf - ich bin kurz eingenickt
hab' mal kurz nicht nach vorn' geblickt
ich spüre die erschütterungen
die straße verlässt mich

ohnmächtig und chancenlos
lasse ich das lenkrad los
schütze kopf mit meinen händen
sekunden, die alles verändern...

das sind die sekunden, die alles verändern
das sind die sekunden, wenn dein leben geht
das sind die sekunden, mal kurz nicht aufgepasst
das sind die sekunden, und die zeit steht still

plötzlich ein ohrenzerreißender lärm
der aufprall schleudert den wagen ins dickicht
die äste und zweige zwischen scherben und metall
zerschneiden brutal mein gesicht

ich wache auf - es ist ruhig, dunkel und still
alles ist friedlich, wenn nur das blut nicht wär'
ich will mich bewegen, doch ich kann es nicht
mein kopf sagt: "los, raus hier!", doch mein körper macht nicht mit

meine beine sind regungslos, meine arme sind taub,
das adrenalin lässt nach, ich merk' die schnitte tief in der haut
unerträgliche schmerzen, die zeit scheint still zu stehen
die hilferufe verstummen, niemand erhört mein flehen

1000 gedanken schießen mir durch den kopf
bilder längst vergangener zeit
ich wühle in erinnerungen
das ist alles, alles was mir bleibt!

das sind die sekunden, die alles verändern
das sind die sekunden, wenn dein leben geht
das sind die sekunden, mal kurz nicht aufgepasst
das sind die sekunden, und die zeit steht still

bitte lass' das alles nur einen bösen traum gewesen sein
der geschmack der glassplitter in meinem mund
der geruch von benzin vermischt mit blut
bitte lass' das alles nur einen bösen traum gewesen sein!

der morgen naht, noch keine rettung in sicht
die ersten sonnenstrahlen fallen warm auf mein gesicht
und tauchen in malerisches licht den wald
und mir wird kalt...